Buch „Transparente und agile Strategieumsetzung mit OKR“

Hurra, mein neues Buch „Toolbox Objectives and Key Results: Transparente und agile Strategieumsetzung mit OKR“ ist da. Was für ein wunderbares Gefühl es doch ist, nach einer langen Zeit des Wartens endlich das eigene Buch in den Händen zu halten.

In dem fast 200-seitigen Buch erläutere ich, wie mit dem Managementsystem OKR, auf das unter anderem der Internet-Gigant Google schwört, strategische Ziele definiert und diese bereichs- und funktionsübergreifend mit der Arbeit der Mitarbeiter gekoppelt werden.

 

OKR und andere Managementsysteme im Vergleich

Zudem stelle ich dar, welche Vorzüge OKR gegenüber anderen Managementsystemen hat, unter anderem weil jeder Mitarbeiter und jedes Team für sich klare Ziele (Objectives) definiert, denen dann messbare Ergebnisse (Key Results) zugeordnet werden. Außerdem beschreibe ich alle relevanten Schritte zur Planung und Implementierung von OKR in Unternehmen dar. Dabei machen zahlreiche Grafiken, die teils komplexen Zusammenhänge auch bildhaft deutlich.

 

OKR-Arbeitsbuch ist in acht Kapitel gegliedert

 

 

Das Arbeitsbuch ist in acht Kapitel gegliedert. Im Ersten erläutere ich, was OKR von solchen Managementsystemen wie Management by objectives, Hoshin Kanri und Balanced Scorecard unterscheidet und warum gerade Unternehmen, die ihre Agilität erhöhen möchten, die OKR-Methode nutzen.

Im Zweiten erkläre ich dann, wie man in Unternehmen ausgehend von einer Vision und Mission zu einer tragfähigen Strategie und konkreten Durchbruchzielen gelangt.

 

Beschreibung der Arbeit mit der OKR-Methode

In Kapitel drei folgt eine Beschreibung, wie man im Betriebsalltag zu den sogenannten „Objectives“ und „Key Results“ gelangt und mit ihnen arbeitet, bevor schließlich in Kapitel vier der unternehmensweite und bereichsübergreifende Zielabstimmungsprozess bei der OKR-Methode beschrieben wird und zwar in einem Verfahren, das ein top-down oder bottom-up-Vorgehen vereint. Kapitel 6 befasst sich mit dem unterjährigen Umsetzungsprozess und der Rolle der Führungskräfte in ihm, bevor ich in Kapitel 7 verschiedene Tools zum Managen des Veränderungsprozesses wie das „Wheel of Change“ und die „OKR-Change-Canvas“ vorstelle.

In Kapitel 8 wird abschließend noch erörtert, inwieweit der mit der OKR-Einführung intendierte Kulturwandel eventuell auch eine Veränderung der Vergütungssysteme erfordert und ob an der Stelle der oft stark ritualisierten und formalisierten Mitarbeitergespräche Dialoge über die Umsetzung von OKR treten sollten.

 

Mehr Infos über das OKR-Arbeitsbuch

Mein Buch „Toolbox Objectives and Key Results: Transparente und agile Strategieumsetzung mit OKR“ ist im Verlag Schäffer-Poeschel erschienen und kosten 24,95 Euro. Nähere Infos über das Buch finden Sie hier und bei Amazon. Ich freue mich nach dessen Lektüre auch auf ein Feedback von Ihnen.