Eine Auszeit nehmen – nicht nur zum Energie tanken

Echte „Aus-Zeiten“ werden im digitalen Zeitalter seltener – unter  anderem weil wir mit den modernen Informations- und Kommunikationsmedien fast immer und überall erreichbar sind.

Auszeit zum Sachen „be-“ und „durch-denken“ 

Zugleich werden Aus-Zeiten in der von rascher Veränderung und geringer Planbarkeit geprägten VUKA- Welt aber immer wichtiger und wertvoller. Denn wenn wir in ihr nicht ab und zu innehalten – um unsere Akkus wieder aufzuladen und Dinge zu bedenken und zu durchdenken – besteht die Gefahr, dass wir

  • irgendwann ausbrennen und/oder
  • in einen blinden Aktionismus verfallen, der auf Dauer weder zielführend, noch effektiv ist.

Eine klassische Aus-Zeit (in den meisten Branchen und Unternehmen) ist die Zeit zwischen den Jahren – auch besinnliche Zeit genannt. In ihr gönne auch ich mir, vom 22. Dezember bis 6. Januar, eine Aus-Zeit von meinem Berateralltag – nicht nur in um meine Energietanks wieder aufzufüllen, sondern auch um in Ruhe mal darüber nachzudenken: Wie kann ich auch künftig eine Top-Leistung für meine Kunden – also für Sie – erbringen?

http://blumenschule.de/images/auszeit1.jpg

Wichtig, teils ganz neue Wege zu beschreiten 

Denn die moderne Informations- und Kommunikationstechnik verändert neben den Arbeitsinhalten, auch die Arbeitsbeziehungen und -strukturen in den Unternehmen. Deshalb gilt es außer im Bereich Führung auch im Bereich Projekt-Management und Kompetenzentwicklung teils neue Wege zu beschreiten. 

Nutzen auch Sie die besinnliche Zeit zwischen den Jahren, um Ihre Batterien wieder aufzuladen; außerdem, um für sich auszuloten, inwieweit es 2018 eventuell sinnvoll wäre, die Weichen teils neu zu stellen – beruflich und privat. Denn beide Lebensbereiche stehen in einem unlösbaren Zusammenhang:

  • Wer privat unter „Dauer-Strom“ steht, kann in der Regel auch beruflich keine Top-Leistungen erbringen. Und:
  • Wer beruflich unter „Dauer-Stress“ steht, kann meist auch sein Privatleben nicht entspannt genießen. 

Denken Sie daran! 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Fest, eine besinnliche Zeit zwischen den Jahren und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr. 

Ihre 

Dr. Daniela Kudernatsch